Wechselt zum Inhalt
Großformat-, Gewerbe- und Industriedrucklösungen
 

Wie Ihr Unternehmen aus dem Hochgeschwindigkeitsfarbdruck mit Inkjet-Drucksystemen Kapital schlagen kann

 
 
Wie Ihr Unternehmen aus dem Hochgeschwindigkeitsfarbdruck mit Inkjet-Drucksystemen Kapital schlagen kann
Vor allem Produktivitätssteigerungen und attraktive Kostenreduzierungen werden nach Meinung von InfoTrends dazu führen, dass 2015 etwa 40 % aller im Farbdigitaldruck produzierten Seiten auf Inkjet-Farbdruckmaschinen gedruckt werden.

Weitere Informationen

»HP Inkjet Web Press Portfolio
»Verlagsdruck
»Direktmailings und Transaktionsdruck
 

  
 
 

Ein schnell wachsender Markt

 
Inkjet-Endlosdrucksysteme erleben einen Boom – und nichts deutet auf eine Wachstumsverlangsamung hin. Als Anbieter von Druckleistungen haben Sie die Qual der Wahl – von Kompaktsystemen bis hin zu ultraschnellen Rollendruckmaschinen mit bis zu 4 Druckbreiten für extrem große Druckvolumina. Hochgeschwindigkeitsfarbdruck auf Inkjet-Maschinen ermöglicht nach wie vor Produktivitätssteigerungen und birgt attraktive Kostenvorteile.

Dies sind die Kernaussagen einer von InfoTrends vorgelegten Kundenstudie mit dem Titel The High-Speed Continuous-Feed Color Inkjet Opportunity: Global Insights from Leading Customers. InfoTrends stellte Folgendes fest: „Mit dem Funktionsumfang der derzeit erhältlichen Systeme wachsen auch die Chancen. Für das Jahr 2015 prognostiziert InfoTrends, dass 40 % aller im Farbdigitaldruck produzierten Seiten auf Inkjet-Farbdruckmaschinen gedruckt werden. In der Tat ist der Inkjet-Farbdruck der am schnellsten wachsende Sektor in der Druckindustrie.“
 
 

Transaktionsdruck gibt die Richtung vor

 
Dank seines digitalen Technikfundaments lassen sich beim schnellen Inkjet-Farbdruck Einrichtungsprozesse beschleunigen. Dies erhöht das Einsparungspotenzial bei vielen Druckanwendungen. Der Transaktionsdruck gibt die Richtung vor. Auf ihn entfallen knapp 44 Prozent aller im Inkjet-Farbdruck abgewickelten Aufträge. Direktwerbung ist das zweitgrößte Anwendungssegment, gefolgt vom Buch- und Transpromo-Druck.

Es überrascht nicht, dass der Transpromo-Druck (üblicherweise Kontoauszüge mit persönlichen Nachrichten oder gezielter Werbung) an Boden gewinnt. Die Möglichkeiten der Verarbeitung variabler Daten macht den Inkjet-Druck zu einer hervorragenden Alternative zum Offsetdruck. Schätzungsweise jede fünfte Seite von Transaktionsdokumenten enthält heute Transpromo-Inhalte.
 Anteile an dem auf Inkjet-Endlosfarbdrucksystemen produzierten Volumina nach Druckanwendung
 
 

Offsetdruck verliert an Boden

 
Die Teilnehmer an der InfoTrends-Studie berichten, dass derzeit lediglich 10 Prozent des von ihren Drucksystemen produzierten Druckvolumens den Offsetdruck von nicht variablen Daten ersetze. In Anbetracht des wachsenden Markts werden Papierhersteller eine größere Medienauswahl und mehr Preispunkte anbieten, und der Inkjet-Hochgeschwindigkeitsdruck wird in traditionellen Offsetdruck-Domänen weitere Marktanteile hinzugewinnen.
 
 

Blick in die Zukunft

 
Der Transaktionsdruck ist mittlerweile ein beliebtes Testfeld für den Endlosdruck großer Auflagen auf Inkjet-Farbdrucksystemen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse und Fertigkeiten erhöhen die Zuversicht, dass neue Marktsegmente für den Inkjet-Druck erschlossen werden können. Auf dem Markt für den On-Demand-Buchdruck tun sich weitere große Chancen auf, und der Inkjet-Digitaldruck wird dem Offsetdruck in immer mehr Druckmarktsegmenten Anteile abjagen.

Thema vertiefen?

» Lesen Sie die Analyse zur InfoTrends-Umfrage: The Opportunity in High-Speed Color Inkjet. (PDF, nur in englischer Sprache)